Zenjob - Wir wollen die Arbeitswelt verändern

Das Zenjob-Team beim Launch im April
Das Zenjob-Team beim Launch im April

Schon Sonntagabend mit Unbehagen an den Montagmorgen denken. Sich heimlich über den Chef ärgern. Im Büro sitzen und die verbleibenden Minuten zählen. Wegen der Arbeit viel zu wenig Zeit mit der Familie verbringen. Aufgrund des Nebenjobs Uni und Sozialleben schleifen lassen. Muss Arbeit so sein? Warum soll der Job keinen Spaß machen? Wie wäre es, sein eigener Boss zu sein? Warum sollte man nicht selbst darüber entscheiden dürfen, was, wann und wie viel man arbeiten möchte?

 

Genau diese Fragen haben sich auch die Gründer von Zenjob gestellt und sich mit der Vision zusammengetan, dass jeder die Freiheit haben sollte, selbst über sein Arbeitsleben zu entscheiden. Die vier Founder - das sind Stephan von Perger, Fritz Trott, Cihan Aksakal und Frederik Fahning - bringen eine Menge Gründungs- und Startuperfahrung mit und befinden sich nun auf ihrer nächsten großen Mission: Sie wollen die Arbeitswelt verändern.

Freiheit und Flexibilität per App

Die Zenjob-App für iOS
Die Zenjob-App für iOS

Zenjob hilft arbeitssuchenden Studenten und Unternehmen mit Personalengpässen. Wer auf der Suche nach einem flexiblen Nebenverdienst ist, bewirbt sich auf www.zenjob.de und wird nach Durchlaufen des Auswahlverfahrens in den Talentpool aufgenommen. Ab dann läuft alles per App: die Talents scrollen sich durch Jobangebote, können die genauen Details einsehen, sich bewerben und sich zur Schicht ein- und auschecken.

 

Die App bedeutet volle Flexibilität: Steht eine Klausur oder ein Referat an, können die Angebote einfach ignoriert werden. Ist in der Universität wenig los, kann man viele Jobs annehmen. Die Studenten bestimmen also selbst, wie viel Geld sie verdienen möchten. Die Aushilfstätigkeiten werden dabei immer mit mindestens 10 € die Stunde vergütet. Auch Langeweile kommt nicht auf, denn Zenjob arbeitet mit Unternehmen aus den verschiedensten Branchen zusammen. So kann ein Talent am Montag in einem Büro aushelfen, am Donnerstag kellnern und am Wochenende auf einer Messe arbeiten. Ein weiterer Vorteil: Mit der App entfällt die nervige und zeitaufwändige Jobsuche, nach einmaliger Bewerbung hat man Zugriff auf unzählige Jobs!

Nie wieder Personalengpässe

Zenjob fungiert nicht als bloße Verknüpfung zwischen Unternehmen und Arbeitern, sondern stellt Talente als Arbeitskräfte an und verleiht sie an Unternehmen. Unternehmer profitieren von der schnellen und flexiblen Buchung - mit nur zwei Stunden Vorlaufzeit kann qualifiziertes Personal telefonisch oder online bestellt werden. Die Mitarbeiter sind fast ausschließlich Studenten und werden anhand der eigenen Vorlieben, Erfahrung und Kompetenzen fachgerecht eingesetzt. Zusätzlich werden die Talents geschult und weitergebildet.

 

Bezahlt werden natürlich nur die tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden. Den leidigen Papierkram übernimmt Zenjob, die Unternehmen erhalten lediglich zum Ende der Woche eine Rechnung und Stundenübersicht.

Über Zenjob

Die Zenjob GmbH wurde im Januar 2016 gegründet und hat ihren Sitz in Berlin Mitte in der Rosenthaler Straße 63-64. Das Unternehmen hat zunächst in Berlin Aushilfen und Nebenjobs für Hotels, Supermarkt-Ketten, Kanzleien und Restaurants vermittelt.

Zenjob hat sich zum Ziel gesetzt, Mitarbeitern und Kunden die Suche nach Nebenjobs und Aushilfen zu vereinfachen und zu verbessern. Mit der Zenjob-App wurde eine eigene Technologie entwickelt, mit der Nutzer passende Nebenjobs in Ihrer Nähe finden können. Auch Unternehmen erfahren durch die digitale Lösung von Zenjob eine vereinfachte Möglichkeit, passende Aushilfen zu finden und einzusetzen.