IUNICUM - Individuelle und einzigartige Möbel

Zum einen liegen uns schöne Dinge am Herzen. Klemens ist der Sohn eines traditionellen Tapezierer-Raumausstatters aus Bozen und hat den Gefallen an schönen Möbel sozusagen in die Wiege gelegt bekommen. Zum anderen wollten wir beim Einrichten der Wohnung auf “Standard-Möbel” verzichten und eben besondere, einzigartige Einrichtung haben.

 

So ist die Idee entstanden, dies zu unserem Unternehmen zu machen. Unser Ziel ist es nicht nur selbstständig zu sein und ein eigenes Unternehmen aufzubauen, sondern im Bereich Einrichtung auch gewisse Werte zu vermitteln und sowohl Einzigartigkeit als auch Individualität zu liefern.

Wir machen einzigartige Einrichtung leicht zugänglich. In unserem Online-Shop gibt es viele Unikate, Einzelstücke oder ganz besondere Möbel, die man so leicht nicht noch irgendwo bekommt. Dazu gehören Möbel aus alten Koffern und Truhen – unsere Koffermöbel, die wohl zu den besondersten Möbel gehören. Aber auch Möbel wie Tische und Sideboards oder Garderoben aus dem Holz 100 Jahre alter Weinfässer oder das eine oder andere Accessoire für Zuhause.

 

Wichtig sind bei uns immer die Qualität und die Einzigartigkeit. Natürlich legen wir auch großen Wert darauf, dass die Stücke nicht zu abstrakt sind und sie müssen auf jeden Fall 100%ig funktionstüchtig sein. Einrichtung von IUNICUM ist also absolut unique und passt in das Haus oder die Wohnung jedes Liebhabers von besonderen Sachen.

 

Unsere Möbel sind direkt über den Online-Shop erhältlich oder können auf Maß direkt bei uns bestellt werden. Dabei beraten wir unsere Kunden gerne und suchen für sie und mit ihnen passende Stoffe oder Formen aus. Individuelle Lösungen gehören ebenso zu unserer Kompetenz wie besondere fertige Stücke.

Wir haben diverse Partner, mit denen wir zusammenarbeiten. Wir verstehen unsere Lieferanten auch als Partner, schließlich kreieren wir zusammen mit ihnen wunderbare Produkte. Zu den wichtigsten Partnern zählt das Familienunternehmen von Klemens – mit dessen Zusammenarbeit wir einen großen Teil unserer Möbel kreieren.

 

Jedes junge Unternehmen braucht Startkapital, wobei wir es selbst mit unserem Ersparten aufgebracht haben. Wir glauben an unsere Idee und stehen fest dahinter und geben alles, damit wir weiter kommen. Webseite, diverse Marketingaktivitäten und natürlich Produktentwicklung und Produktion waren sicherlich am Kostenintensivsten.

Bei der Gründung eines Unternehmens steht man immer wieder vor unerwarteten Herausforderungen und Schwierigkeiten, die man mit Erfahrung immer wieder lösen kann und muss. Ich denke, das hört nie auf, denn auch große Unternehmen entwickeln sich weiter, wachsen, müssen sich anpassen und können nie sagen, dass sie “fertig” sind. Sobald man das sagt, geht es abwärts.

 

Für uns war es sicherlich eine große Herausforderung mit absolut neuen Produkten in einen eher gesättigten Markt zu starten. Möbelanbieter gibt es ja einige… Die richtige Strategie und den richtigen Kommunikationsmix zu finden ist sicherlich eine Challenge. Auch diese ist nie abgeschlossen, denn es geht immer weiter und wir können immer optimieren.  Ich denke, als Unternehmer muss man immer dahinter sein, darf sich nicht ausruhen und darf sich auch nicht zu Schade sein, gewisse Aufgaben zu erledigen. Motivation und Fleiß sowie das Lernen aus Fehlern ist das "A" und "O" um eine gute Idee zu einem Unternehmen zu machen.

 

Wir haben unser Unternehmen gestartet, als wir noch 100% in anderen Jobs tätig waren (natürlich in Absprache mit unseren Arbeitgebern). Das “nebenher” ist sehr schwierig. Wenn es irgendwie geht, würde ich beim nächsten Mal 100% meiner Kraft auf mein Unternehmen setzen. Leider hat man nicht 200% zur Verfügung!