Mit der FLSK Getränke mehr als 24 Stunden eiskalt und 18 Stunden heiß halten

Wir leben in einer Zeit der Kompromisse. Hat ein Produkt mehr Funktionen oder ist es nachhaltiger als ein anderes, wird vom Käufer fast schon selbstverständlich eine mindere Ästhetik in Kauf genommen. Ist ein Produkt hingegen außergewöhnlich im Design, wird schnell über fehlende Funktionalität und damit Qualität hinweggesehen. Besonders ist uns dieses Phänomen im Trink- und Thermoflaschenmarkt aufgefallen. Sogenannte „Designbottles“ sind häufig aus Plastik gefertigt, sodass sie weder nachhaltig noch gesundheitlich unbedenklich sind. Nachhaltige Trinkflaschen hingegen bestehen oft aus Glas – das macht sie schwer und zerbrechlich. Mit Funktion stechen herkömmliche Isolier- oder Thermoflasche heraus. Der Nachteil: sie sind schwer, gar klobig, unästhetisch, altmodisch und in vielen Fällen hält die Isolierleistung nicht, was sie verspricht. Um unterwegs aus ihr zu trinken, ist ein Becher notwendig, der sich typischerweise auf dem Kopf der Isolierkanne befindet. 

 

Wir fragten uns, wieso man beim Kauf einer Trinkflasche Kompromisse eingehen muss? Wieso kann eine Flasche nicht klasse aussehen und gleichzeitig höchste Isolierwerte aufweisen und einen Beitrag zu einer lebenswerteren Umwelt beitragen? Unser Ziel war also klar: die ultimative Trinkflasche - kompromisslos in Design, Funktion und Nachhaltigkeit. 

Die FLSK ist unser Steckenpferd: sie ist die erste Trinkflasche, die höchste Isolierleistung mit puristischem Design verbindet. Sie hält Getränke 18 Stunden brühheiß, 24 Stunden eiskalt, ist kohlensäurefest, absolut dicht und aufgrund des hochwertigen Edelstahls geschmacksneutral, nachhaltig und bruchsicher. In anderen Worten: sie ist die ultimative Trinkflasche. Durch die FLSK verhelfen wir vielschichtigen Zielgruppen zu ihrem ganz persönlichen FLSK-Moment in allen Alltags- und Freizeitsituationen: sei es der eiskalte Mineraldrink nach einem Powerworkout, der heiße Kaffee an einem langen Arbeitstag oder das wohlverdiente, frische Gipfelbier nach einem harten Anstieg.

 

Langfristig wollen wir uns durch neue Produkte und Innovationen diversifizieren und neue Märkte ansprechen. Aktuell ist die FLSK in unserem Online-Shop, auf Amazon sowie auch immer mehr im Einzelhandel erhältlich.

In einer Welt, die immer mehr durch aufgeblasene und überfinanzierte Start-Ups regiert wird, haben wir es uns als Ziel gemacht ohne externe Investoren und ohne unnötiges Kapital so schnell wie möglich positiv im Cash-Flow zu werden. Es gibt nicht viele Start-Ups, die dieses Ziel wie wir im ersten Jahr schon realisieren können. Das Erstkapital war lediglich notwendig, um ausreichend Ware zu produzieren und so den großen Ansturm auf unser Produkt zu bedienen. Dies war und ist immer noch einer unserer größten ‚bottlenecks’. 

 

 

Erfahrung ist der Geheimtipp. FLSK war unser erstes richtiges Start-Up und wir haben uns damit alles selbst beigebracht, mussten jeden Fehler erst einmal machen und die Konsequenzen am eigenen Leib spüren... Was aber eine große Schwäche anfangs war, war vermutlich auch unsere größte Stärke – wir haben ohne jegliche Ängste verschiedenste Kanäle erfolgreich bespielt und sind jetzt sehr breit und gut aufgestellt. Besonders der Einzelhandel sowie der B2B-Bereich haben im vierten Quartal 2016 sehr stark zugenommen und wir erwarten uns auch in genau diesen Segmenten ein stetiges Wachstum. Fazit – wer durchhält, gewinnt oder alternativ, wer die Möglichkeiten besitzt, jemand ins Team zu holen, der das alles schon mal durchgemacht hat!