StartUp You - Wir bringen Studenten und Startups zusammen

Wir bieten mit StartUp You eine Plattform, worüber wir Studenten an Startups, Agenturen und kleine Unternehmen vermitteln. Für uns steht dabei im Vordergrund, dass wir den Unternehmen Studenten vermitteln, die auch großes Interesse an den Produkten oder Dienstleistungen haben! Auf diese Art und Weise profitieren beide Seiten.

 

  • Studenten haben mehr Spaß und Freude bei der Arbeit, da sie sich stärker mit dem Unternehmen identifizieren können.
  • Startups bekommen Mitarbeiter, die hoch motiviert sind und dadurch dem Startup im höchsten Maße bei der Entwicklung des Unternehmens weiterhelfen können

Unser Geschäftsmodell/Vermittlungsprozess sieht dabei folgendermaßen aus:

 

Startups können Anfragen an uns stellen bzgl. studentischen Mitarbeiter. Daraufhin suchen wir über unterschiedliche Kanäle nach Studenten, die zum Startup und zur Stelle passen. Meist können wir dem Unternehmen mehrere Studenten anbieten und geben die entsprechenden Bewerbungsunterlagen weiter. Dabei bieten wir den Studenten den Service, dass wir die Bewerbungsunterlagen prüfen und ggf. Verbesserungen vorschlagen, die zu einem höheren Erfolg bei der Bewerbung führen. Sobald das Startup sich dazu entscheidet einen Studenten anzustellen, nehmen wir eine Provision für unsere Vermittlungstätigkeit.

Startseite Startup You

Die ursprüngliche Idee zu StartUp You hatten ich (Stefan Gogel) und Mario Meyer, ein guter Freund von mir. Ursprünglich wollten wir uns rein auf das Vermitteln von Studenten zu Marketing- und Vertriebszwecken spezialisieren. Wir hatten selbst schon versucht einige kleine Geschäftsideen zu realisieren und dabei festgestellt, dass der Vertrieb und das Marketing die größten Schwierigkeiten sind. Daher kamen wir auf die Idee, Studenten einzusetzen, die sich für das Produkt/Dienstleistung begeistern können. Von diesem ursprünglichen Gedanken sind wir ein wenig abgerückt, da die Nische Studenten, Startups und Marketing/Vertriebsjobs doch zu klein war.

 

Für das Erstellen einer Website, über die sich Studenten registrieren können und unseren Außenauftritt darstellt, haben wir eine kleine IT- und Marketingagentur aus Stuttgart an StartUp You beteiligt. Die Suche nach diesem Partner war glücklicherweise sehr einfach, da wir hier auf unser schon bestehendes Netzwerk zurückgreifen konnten. Bisher nutzen wir lediglich unser Eigenkapital und benötigen noch kein externes Kapital. Unser Kapital setzen wir hauptsächlich für das Marketing ein, da wir auf Seiten der Startups und der Studenten erst an Bekanntheit gewinnen müssen.

Gründer Stefan Gogel und Mario Meyer
Gründer Stefan Gogel und Mario Meyer

Unsere größte Schwierigkeit zu Beginn war es Studenten für unsere Plattform zu gewinnen. Hier haben wir unterschiediche Marketingkanäle getestet, von welchen keiner richtig zu funktionieren schien. Inzwischen haben wir einen Weg gefunden, um die Studenten zu erreichen, wobei wir hier direkt an den Hochschulen aktiv werden. Bei diesen anfänglichen Schwierigkeiten waren Ideenreichtum und Durchhaltevermögen gefragt. Von Rückschlägen muss man sich schnell wieder erholen können und durch kreative Ideen auf Möglichkeiten kommen, um es zukünftig besser zu machen.

 

Es gibt mehrere Dinge, die beim Aufbau eines erfolgreichen Unternehmens meiner Meinung nach beachtet werden müssen. So sollte das Geschäftsmodell, das man im Kopf hat, möglichst schnell und ohne viel Kapitaleinsatz getestet werden. Nur dadurch erkennt man, ob es Potenzial für die Idee gibt. Hier haben wir definitiv zu viel Zeit an der Konzeption verbracht und sind sehr spät raus gegangen, um unser Konzept zu testen. Hier kann ich nur raten, dies so früh wie möglich zu tun! Außerdem sollte man seine Kunden kennen! Auch hier haben wir zu viele Annahmen getroffen und haben definitiv mit zu wenig Startups und auch Studenten gesprochen, um deren Bedürfnisse zu identifizieren. Denn nur, wenn man diese kennt, kann man ein Produkt oder eine Dienstleistung entwickeln, die einen Mehrwert bietet.

 

Neben dem Testen des Geschäftsmodells und der Ermittlung der Kundenbedürfnisse spielt es meiner Meinung nach auch wichtige Rolle, das richtige Team zusammenzustellen. Dabei muss es fachlich und menschlich passen. Hier würde ich raten am besten mit Menschen zusammenzuarbeiten, mit denen man in der Freizeit oder im Beruf schon Projekte verwirklich hat und um somit schon weiß, ob die Zusammenarbeit funktioniert. Außerdem sollten sich, wie auch viele Fachbücher und Experten empfehlen, komplementäre Teams zusammentun, um die unterschiedliche Kenntnisse, die für den Aufbau eines Unternehmens von Bedeutung sind, abdecken zu können.

 

Das Wichtigste beim Aufbau eines Unternehmens ist die Begeisterung für das eigene Unternehmen! Nur wenn man für seine Idee brennt, bringt man genügend Motivation mit, um nach Rückschlägen sich wieder an die Arbeit zu machen und nicht vorschnell aufzugeben.