Trinkkost macht Ernährung in 1 Minute möglich!

Trinkkost-Flasche

Die Entwicklung

 

Das Überangebot an ungesunder Ernährung hat uns dazu gebracht einen Shake zu entwickeln, der nicht nur gesund ist, sondern alle wichtigen Vitamine, Mineralien und Makronährstoffe abdeckt.

Etwas 1,5 Jahre hat es dann gedauert, bis das Produkt fertig war und wir Online gehen konnten. Davor war es ein steiniger Weg, denn es ist verdammt schwer 20 Inhaltsstoffe so aufeinander abzustimmen, dass die Mischung schmeckt und gleichzeitig alle wichtigen Nährstoffe enthält.

Gennadi hat Medizin studiert und ist Arzt. Stefan ist Ökonom und hat vorher das Startup Mediafix erfolgreich aufgebaut und Timon kam als Chemiker dazu, als Stefan und Gennadi verzweifelt bei der Rezepturentwicklung nicht mehr weitergekommen sind. Timon hat es letzten Endes geschafft, eine einmalige Rezeptur zu entwickeln, die 100% Bio ist und einen super leckeren Shake ergibt.

 

 

Das Produkt

Wir verkaufen Trinkkost in Flaschen und Beuteln an Endkunden und Händler.

Das Besondere an Trinkkost ist die Rezeptur: Durch den hohen Gehalt an Obst, Gemüse, Nüssen, Leinsamen und Superfoods in Rohkostqualität, werden alle wichtigen Mikro- und Makronährstoffe abgedeckt. Das Produkt lässt sich in 1 Minute zubereiten und ist lange haltbar, da es als Trockenmix beim Kunden ankommt und mit Wasser zubereitet wird. Anders als andere Pulver ist es sehr nährstoffreich, 100% natürlich und Bio! Keine chemischen Zusätze oder Konservierungsstoffe.

Das Trinkkost-Gründerteam - Stefan, Gennadi und Timon
Das Trinkkost-Gründerteam - Stefan, Gennadi und Timon

Die Herausforderung

 

Die größte Schwierigkeit war zunächst die Rezepturentwicklung. Glücklicherweise haben wir Timon relativ am Anfang unserer Konzeptentwicklung kennengelernt, für das Produkt begeistert und einen top Wissenschaftler und Mitgründer gefunden. Gemeinsam mit ihm konnten wir die Rezepturfinalisierung meistern. Die zweite Schwierigkeit ist der Vertrieb. Tatsächlich ist diese Produktsparte in  Deutschland ein Nischenmarkt. In den USA ist die Produktkategorie schon viel weiter entwickelter. Dies war einer der Gründe, warum wir unsere Positionierung angepasst haben und ein weiteres Produkt, konzipiert zum Abnehmen entwickelt haben: den weltweit ersten biologischen Diätshake “Fruity Slim”.

 

Wenn ich nochmal gründen würde, dann würde ich das Startup parallel zum bisherigen Job aufbauen. Wir haben zu früh unsere Jobs geschmissen bzw. die früheren Geldeinnahmen gekappt, um sich nur noch auf Trinkkost zu fokussieren. Dies hat natürlich zu einer hohen Burnrate geführt. Daher würde ich von Anfang an versuchen die Burnrate klein zu halten, herausfinden welcher Vertriebsweg funktioniert, schnell profitabel werden und anschließend Geld für Wachstum einholen.