TelePsy - in den Niederlanden nutzt es bereits jeder dritte Therapeut und in Deutschland ist das E-Health-Startup auf dem Vormarsch

Was genau ist TelePsy?

TelePsy, hat eine Internetplattform entwickelt, auf der Psychologen, Psychotherapeuten und Ärzte neben ihren klassischen Behandlungsmethoden digitalisierte Inhalte nutzen können, um ihre Patienten noch effizienter und gezielter zu versorgen.

 

Seit 2010 gibt es TelePsy in den Niederlanden, seit 2015 haben wir eine Firma in Deutschland. Aktuell arbeiten wir an einer dritten Firma in England.

Wie seid ihr auf diese Idee gekommen?

Ursprünglich haben die Gründer von TelePsy in den Niedelanden beobachtet, dass Allgemeinmediziner aufgrund von Komorbidität Schwierigkeiten zeigten, psychologische Erkrankungen in ihrem klinischen Alltag zu erkennen und mit zu behandeln. Um ihnen die Diagnosestellung zu erleichtern, haben wir angefangen, bereits bestehende klinische Testverfahren, die für die Diagnosen von psychischen Erkrankungen eingesetzt werden, zu digitalisieren. Fragen konnten so erstmals vom Patienten direkt auf dem Computer ausgefüllt und anschließend sofort über unser System ausgewertet werden. Später kam der „E-Health“ Bereich unserer Plattform hinzu, über den Psychoedukation, psychotherapeutische Interventionen oder Tagebücher genutzt werden. Jeder dritte Therapeut in den Niederlanden nutzt mittlerweile Telepsy.

Was ist das Besondere an TelePsy?

Das Besondere ist, dass die meisten Onlineinterventionen im therapeutischen Bereich darauf abzielen, dass der persönliche Kontakt zwischen Behandelndem und Patient ersetzt wird und darüber Zeit eingespart und Selbstmanagement gefördert wird. Hier sind zum Beispiel Gesundheits-Apps zu nennen, an denen Patienten tendenziell jedoch schnell das Interesse verlieren, wenn sie nicht durch den Arzt oder einen Therapeuten in regelmäßigen Abständen motiviert werden, die Applikation weiter zu nutzen. Wir unterstützen daher eine Kombination aus klassischen Therapiesitzungen und Onlineinterventionen, denn gerade im Bereich Psychotherapie sind wir der Meinung, dass Kommunikation nicht gänzlich durch den Bildschirm ersetzt werden sollte. Dieses Prinzip bezeichnen wir als Blended Care. Wer sich für das Thema interessiert, kann hier ein paar Artikel finden: www.blended-care.com

DGPPN Kongress 2016
DGPPN Kongress 2016

Für welche Zielgruppe ist TelePsy bestimmt?

Das „Produkt“ ist wie ein digitaler Werkzeugkasten für den Therapeuten gedacht. Niedergelassene, Kliniken, Universitäten und Ausbildungsinstitute für Psychotherapie können mit der Plattform versorgt werden. Man kann mit TelePsy nicht nur präventiv, sondern auch im Bereich Nachsorge behandeln. Man kann ortsungebundener arbeiten, die Plattform garantiert sichere Wissensvermittlung über das Internet, Zeit und Personalkosten können durch schnelles Auswerten von Testverfahren eingespart werden, pluridisziplinäre Kommunikation über Schnittstellen wird erleichtert. Ein weiterer großer Vorteil: Wir können Patienten nach einem Erstgespräch durch digitale Interventionen schon in der Wartezeit abholen und damit die Wahrscheinlichkeit erhöhen, ihren Leidensdruck zu mindern, bevor die eigentliche Psychotherapie startet.

 

Geschäftsführer TelePsy Deutschland Jaime Essed und Vanessa Murri
Geschäftsführer TelePsy Deutschland Jaime Essed und Vanessa Murri

Wie gelingt es euch neue Kunden zu gewinnen?

Unsere Beobachtungen zeigen, dass die meisten Therapeuten angeben, TelePsy über andere Therapeuten kennen gelernt zu haben. Wir hatten in den Niederlanden zuerst Kontakt zu Universitäten und einigen Arztpraxen, die mit der Nutzung der Plattform sehr zufrieden waren. So hat sich das Konzept schnell herumgesprochen. In Deutschland scheint es uns momentan sehr wichtig, das allgemeine Vertrauen in digitale Medien in der Psychotherapie zu stärken. Dies geschieht in Form von Webinaren, Forschungsprojekten und Kooperationen mit Ausbildungsinstituten, die zukünftige Generationen von Therapeuten direkt im Bereich digitale Medien im klinischen Alltag schulen. 

 

 

 

 

Wie verdient ihr euer Geld? 

Wir bieten unseren Kunden eine Plattform, für die sie eine monatliche Grundgebühr zahlen. Wir arbeiten fleißig und in einem multidisziplinären Team aus Psychologen, IT Spezialisten und Marketingexperten. Vertrauen und Respekt werden sehr groß geschrieben und die Arbeit mit den Kollegen bereitet Freude. Mit diesem Konzept haben wir bisher Erfolg gehabt.