JobNinja: So bewirbt sich die Generation Y

Partnersuche bei Tinder, per App zum nächsten Carsharing oder Check-In ins Flugzeug – bei den 18- bis 35-Jährigen läuft das Leben mobil ab. Die App JobNinja digitalisiert die Jobsuche und verbindet Bewerber und Arbeitgeber mit nur einem Wisch auf dem Smartphone.

 

Studenten, Praktikanten, Berufseinsteiger und Angestellte werden bei JobNinja fündig. Das Münchner Startup erreicht in erster Linie die Generation Y, die auf der Suche nach Arbeitsmöglichkeiten ist und grenzt sich mit dieser klaren Zielgruppendefinition von den Mitstreitern ab. „Die Generation Y ist ständig am Smartphone und mobil erreichbar. Darum wird Mobile Recruiting immer wichtiger“, erklärt Gründer Mircea Popa. „Warum also nicht auch die Jobsuche per App anbieten?“

Das Prinzip von JobNinja ist simpel: Die Stellen sind für jeden nach dem kostenlosen Download der App sichtbar. Für die Bewerbung wird einmalig ein Profil ausgefüllt, das wie ein Kurzlebenslauf aufgebaut ist. Kommt eine Ausschreibung infrage, kann sich der Nutzer mit nur einem Wisch bewerben. Bei den Vorschlägen orientiert sich JobNinja an den Kriterien, die jeder Nutzer in seinem persönlichen Profil anlegen kann – damit jeder auch nur die Ausschreibungen erhält, die zu ihm passen.

 

Der Kurzlebenslauf wird dem Arbeitgeber per E-Mail übermittelt und dieser kann sich bei Interesse mit dem Bewerber in Verbindung setzen. Mit diesem Prinzip wollen die Gründer die Arbeitssuche so einfach wie möglich gestalten: „JobNinja verbindet per Swipe Arbeitgeber, die Jobs für eine junge Zielgruppe zu vergeben haben, mit den passenden Bewerbern. Einfacher geht es nicht“, so Mircea Popa.

 

 

Das Einstellen einer Stellenanzeige dauert per App maximal fünf Minuten. Das Inserieren kostet den Arbeitgeber 199 Euro pro Ausschreibung oder wird bei mehreren Stellen als Abonnement angeboten. Mit der Idee, Bewerbungen so einfach und transparent wie möglich zu gestalten, konnte das Startup bereits im ersten Jahr Unternehmen wie McDonald’s, ALDI, ibis Hotels, MAN, Academic Work und 1&1 Internet überzeugen.

Hintergrund über JobNinja

Das JobNinja-Team
Das JobNinja-Team

Die JobNinja GmbH wurde von Mircea Popa und Laurent Meyer im August 2016 gegründet. Der Startschuss für die App war der Gewinn des Innovationspreises beim Startup Weekend in München im Mai 2015.

 

Damit haben sich die beiden Gründer ein Coaching bei der EY-Organisation sowie einen Coworking-Space beim Strascheg Center für Entrepreneurship gesichert und konnten mit der Entwicklung der App loslegen, die ab sofort in den App-Stores für iOS- und Android-Smartphones kostenlos heruntergeladen werden kann.

 

 

 

Derzeit befinden sich zirka 18.000 Jobangebote auf der Plattform von über 400 registrierten Unternehmen. Angefangen von Startups und Mittelständlern bis hin zu DAX-Unternehmen. 

Seit Juni setzt JobNinja auf eine Multi-Device-Strategie. Das bedeutet, dass die Stellenanzeigen nun sowohl in der App, als auch auf der Plattform jobninja.com veröffentlicht werden. Über die App werden zirka 10.000 Jobsuchende erreicht, über die Website sind es ungefähr 50.000.