Alexander Thamm GmbH – Die Münchner Data Scientists

Das Startup

Wenn ein Automobilhersteller 50 Prozent der Gewährleistungskosten spart oder eine Bank die Kreditausfallquote um über 90 Prozent gesenkt hat, waren sie am Werk: die Münchner Data Scientists der Alexander Thamm GmbH. Das Material sind Daten, das Werkzeug Algorithmen und das fertige Produkt aussagekräftige Analysen. Das Team ist eine Mischung aus IT-Profis, Statistikern und Betriebswirten – zusammen sind sie die erste echte Data-Science-Beratung in Deutschland.

 

2012 gründete Alexander Thamm die gleichnamige Data Science Beratung in München. Über 400 Analyse-Projekte, 11 gewonnene Awards und mehr als 70 Mitarbeiter sind die Bilanz nach fünf Jahren. Die Alexander Thamm GmbH übernimmt die Erhebung, Analyse, Bewertung und Visualisierung von Daten und baut darauf Handlungsempfehlungen für Unternehmen auf. 

 

Die Idee

Digitalisierung – für Konzerne die Agenda bis 2020, für Mittelständler häufig noch ein Punkt auf der To-Do-Liste. Wenn die Data Scientists von Alexander Thamm von Digitalisierung sprechen, geht es um viel mehr als um eine moderne Serverstruktur. Es geht darum, Daten zu erfassen, sie zu analysieren und die Unternehmens- sowie Produktentwicklung mit dem neu gewonnenen Wissen einen großen Schritt nach vorne zu bringen. Dafür werden Techniken und Algorithmen aus der Mathematik, Statistik und IT angewendet. Das wohl wichtigste Werkzeug der Alexander Thamm GmbH ist der selbstentwickelte „Datenkompass“. Dieser beinhaltet den gesamten Prozess von der Definition der Fragestellung, Datenbeschaffung und -aufbereitung, Analyse, Auswertung und letztlich Visualisierung der Ergebnisse. 

Zum Hintergrund

Alexander Thamm unterstützt nicht nur als Dienstleister, sondern plant und betreut den gesamten Aufbau – inklusive Schulungen und Vorbereitungen der Mitarbeiter. „Wir hinken in Deutschland leider etwas hinterher. Die Data Scientists, wie man uns nennt, sind ein Berufsfeld, in dem wir noch viele Quereinsteiger haben“, erklärt Alexander Thamm. Erst dieses Jahr machen die ersten Studenten aus diesem Feld ihren Studienabschluss in Deutschland. „Aus diesem Grund haben wir 2013 ein eigenes 12-monatiges Trainee-Programm entwickelt und bilden Data Scientists aus“, so Thamm weiter. Dass Alexander Thamm bislang mit seinem ausgeklügelten Angebot einzigartig ist, zeigt die Kundenliste. Mit BMW, Daimler, VW, E.ON und Co. setzt über die Hälfte der DAX-Unternehmen auf das Startup aus München.

Die Zukunft

Ab Herbst 2017 steht ein neuer Meilenstein bei Alexander Thamm an: der Umzug in das neue Office. Neben zwei großflächigen Büro-Ebenen im Industrial Design will Thamm auch Platz für andere Startups machen.

 

„Die Anfangszeit ist nicht immer einfach. Darum möchten wir Startups als Berater zur Seite stehen und entwickeln einen eigenen Co-Working-Space“, so Alexander Thamm. Auch sein eigenes Team soll wachsen. Bis Ende 2018 soll das Team aus 100 Mitarbeitern bestehen. Denn die Anfragen steigen – und die Digitalisierungswelle nimmt gerade erst Anlauf.